Müdigkeit

Mal wieder ein kleiner Schwank aus der Arbeit.

Ich hatte an drei Tagen dieser Woche wieder mal eine Schulung. Titel: Der verantwortungsbewusste Softwareentwickler. Klingt nach irgendwas abgehobenen. War es teilweise auch. Hauptsächlich wurden allerdings bestimmte Programmiertechniken gelehrt. War also zum größten Teil normales Handwerk mit ein paar Unterhaltungsrunden. War stressig, weil der Kurs um 8:30 Uhr begann. Um noch einen Kaffee reinschütten zu können, musste ich spätestens um 8 dort sein. Mein normaler Arbeitsbeginn ist normalerweise bei Einbruch der Helligkeit (im November. In den restlichen Monaten so eher Richtung 10 Uhr). Es wurde über Verantwortung gegenüber sich selber, dem Team, der Firma, der Gesellschaft gegenüber gesprochen. Nun ja.

In diesem Kurs wurde viel Wert auf Pair-Programming gelegt. Also, zwei Leute arbeiten zusammen ein einer Funktionalität, ergänzen sich, bringen zusammen mehr ein als ein einzelner.

Soweit die Theorie. Die Praxis hatte ich bereits 1985 erlebt. Und diese Praxis endete im Chaos. Würde ich gerne mit Menschen zusammenarbeiten, dann würde ich nicht jeden Tag vor dem Computer sitzen. Ich bin in dieser Beziehung einfach nicht sozialkompatibel.

Allerdings hab ich festgestellt, dass ich in meinem Gebiet nicht der schlechteste bin (die Paare wurden ständig gewechselt, hatte also etwa 10 Vergleichsmöglichkeiten). Das tat eine kurze Zeit lang richtig gut. Denn die letzten beiden Jahre haben mir jede Menge abverlangt. In meinem Alter steckt man das nicht mehr so leicht weg.

Dann kam der Tag nach dem Kurs. Als Hintergrund: Hier arbeiten etwa 200 Personen an dem gleichen System, verteilt über ein Dutzend Gruppen. Jeder macht seinen Teil, man ist von vielen anderen abhängig. Besonders bei zentralen Komponenten sind die Auswirkungen von auch kleinen Änderungen durchschlagend.

Und siehe da: Was letzte Woche noch funktionierte, das ging heute nicht mehr. Bums. Nachdem ich schon der schlechteste in meiner Gruppe bin, war ich natürlich erst mal am suchen. Liegt der Fehler in meinem Programm? Was kann passiert sein? Nix gefunden. Vielleicht liegt es an einem zentralem Programm, vielleicht auch nicht. Das werde ich vielleicht nächste Woche feststellen. Aber man sucht sich erst mal einen Wolf und kommt nicht weiter.

Ich bin in letzter Zeit schon oft nicht weitergekommen. Ich musste oft nachfragen, Kollegen nerven, Hilfe suchen. Und das liegt mir (siehe oben) nun überhaupt nicht. Weil ich jahrelang alleine arbeiten konnte oder musste. Weil ich mein kleines, überschaubares Fachgebiet komplett beherrschte. Aber man war der Meinung, man könne mich durchaus wieder zum Lehrling machen, weil man Leute brauchte, die mit der neuen Technologie zurecht kommen.

Alles in allem: Streß, Nerv, FrühAufsteh, Müde, Erschöpft. Wieder, wieder und wieder. Und mein erspartes reicht nicht, um die 17 Jahre bis zur Rente zu überbrücken.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Müdigkeit

  1. Vielleicht hilft es Dir, wenn DU weißt, dass es anderswo ähnlich doof nur anders ist.
    Wo man nach 10 Jahren plötzlich auf „Arbeitsplatzbeschreibungen“ festgenagelt wird nur damit kann kein Homeoffice genehmigt bekommt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s