Skalierbarkeit

Behörden skalieren nicht. Man erschafft ein Amt und stattet es mit Beamten aus. Mit der Zeit werden es mehr Beamten werden. Es kommen ja immer neue Gesetze und Verordnungen hinzu. Also braucht man Schulungen dafür. Und Schulungen für Ausführungsbestimmungen.

Jetzt zur Skalierbarkeit – die gibt es nicht. Fällt eine Verordnung weg – was sehr selten passiert – hat man Beamte ohne Arbeit. Die müssen versetzt, umgeschult, neu eingearbeitet werden. Was Monate bis Jahre dauert.
Kommt es zu einem plötzlichem Aufgaben-Anstieg, dann müssen wieder Beamte versetzt, geschult und eingearbeitet werden. Was leicht mal ein Jahr dauern kann.

Die freie Wirtschaft hat sofort auf Veränderungen zu reagieren. Eine neue Lohnsteuer-Verordnung, beschlossen Ende Dezember, hat in der Januar-Abrechnung korrekt angewendet zu werden. Der Finanz-Beamte, der das überprüft, wird bis zum Ende des nächsten Jahres passend geschult.

Warum ich das schreibe? Es liegen zehntausende Asylanträge auf Halde.

Eine Behörde skaliert nicht. Sollen die Antragsteller eben warten – die Bürokratie macht die Gesetze zwar nicht offiziell, aber im Endeffekt dann doch. Über Ausführungsbestimmungen, Durchführunsverordnungen und ähnlich hübsche Dinge. Nicht der Bedarf, die Beamten bestimmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s